Bildhauern Alabaster

Kurse und Workshops Bildhauern in Alabaster

Bildhauern-Alabaster-kleinWir bieten Kurse und Workshops Bildhauern an für Anfänger und Erfahrene Bildhauer. Dabei können Sie Ihr erstes (oder nächstes) Kunstwerk aus Alabaster schaffen!

Mehr erfahren über unsere Kurse?

  • Gucken Sie unser Kursangebot an unter dem Menu-Eintrag „Kurse“ bzw. „Kurstermine„.
  • Alle Bildhauerkurse finden statt in Sperenberg (unter Berlin).
  • Wenn Sie von weiten kommen können Sie bei uns übernachten im ehemaligen Bahnhof Sperenberg.

Alabaster-Sorten-m

Skulpturen aus braunem Alabaster, blauem Alabaster und Selenit.

 

Mehr über Alabaster

Alabaster-blau-klein
Wir haben Alabaster in verschiedene Varianten auf Lager.  Hierunter sehen Sie die Unterschiede. Härteangaben sind relativ.

  • Alabaster Weiß
    • Härte: weich
    • Struktur: sehr homogen
    • Bearbeitung mit:
      • Hammer & Meißel aus Schmiedestahl: sehr gut
      • Raspel: gut
  • Alabaster schwarz

    • Härte: weich
    • Struktur: homogen, manchmal ein wenig faserig
    • Bearbeitung mit:
      • Hammer & Meißel aus Schmiedestahl: sehr gut
      • Raspel: gut
  • Alabaster braun

    • Härte: mittel
    • Struktur: sehr homogen
    • Bearbeitung mit:
      • Hammer & Meißel aus schmiedestahl: gut
      • Raspel: schwieriger
  • Alabaster blau

    • Härte: hart
    • Struktur: sehr homogen
    • Bearbeitung mit:
      • Hammer & Meißel aus Schmiedestahl: schwierig
      • Hammer & Meißel mit Widia Einsatz: gut
      • Raspel: ab zu raten
  • Alabaster „nostalgico“

    • Härte: mittel
    • Struktur: unregelmäßig
    • Bearbeitung mit:
      • Hammer & Meißel aus Schmiedestahl: gut
      • Raspel: gut
  • Selenit oder „chinesischer Alabaster“

    • Härte: weich
    • Struktur: nadelförmig
    • Bearbeitung mit:
      • Hammer & Meißel: großer Bruchgefahr!
      • Raspel: gut, aber vorsichtig im Faserrrchtung arbeiten

Bemerkung zu Selenit: Selenit ist eigentlich kein Alabaster. Alabaster und Selenit sind beide Calciumsulfat (Gips), Selenit hat aber eine andere Kristallstruktur als Alabaster.

Bemerkung zum Struktur: Alabaster entsteht meist als Ablagerung in Tonschichten. Dabei bilden sich Alabaster-Knollen. Diese Knollen haben an die Außenseite meist Toneinschlüsse in der Form von dünnen Tonschichten. Dadurch ist der Kern meist homogener als die Außenseite.

Welche Werkzeuge brauche ich und was ist die Arbeitsweise?

Alabaster bildet nach Speckstein die zweite Stufe beim bildhauern in Stein. Man braucht deutlich mehr Zeit um eine fertige Skulptur aus Alabaster zu gestalten als aus Speckstein.

Raspeln:

  • Alabaster weiss und schwarz sind noch mit Bildhauer-Raspeln zu bearbeiten. Dabei kommt man aber ziemlich langsam voran. Alabaster ist ziemlich zäh.
  • Andere Alabaster Sorten sind eigentlich nicht geeignet um zu gestalten mit Raspel.

Arbeitsweise mit Hammer und Meißel

Alabaster eignet sich um die richtige Schrittfolge beim Bildhauern an zu wenden:

  • Erste Schritt: Grob gestalten mit Spitzeisen
  • Zweite Schritt: Mit flache Meißel und Rundeisen die entstandene „Hügellandschaft“ glätten.
  • Wer es mag kann auch als zweite Schritt mit Zahneisen halbwegs glätten.
  • Stockeisen sind wegen des „blauschlagen“ bei Alabaster meist nicht verwendbar.
  • Danach kann wenn erwünscht geschliffen werden und gewachst.

Werkzeuge

Hämmer:

  • Bei Gesteine „weich“ vorzugsweise Holzhammer oder Holzklüpfel verwenden.
  • Warum ein Holzhammer? Holzhämmer erzeugen einen weniger scharfen Aufprall vom Meißel auf Gestein. Es gibt immer Gefahr auf Bruch des Steins. Wir versuchen darum den Stein so wenig wie möglich zu belasten.
  • Bei Gesteine „mittel“ und „hart“ kann besser mit eiserne Hammer oder Klüpfel gearbeitet werden.

Meißel:

  • Gesteine „weich“ und „mittel“: Meißel aus schmiedestahl (mit Klüpfelkopf bei Holzhämmer).
  • Gesteine „hart“ (blauer Alabaster): Vorzugsweise Meißel mit Hartmetall-Einsatz (Widia).

Achtung: Blauschlagen

blaugeschlagen SteinAlle kristallinen Gesteine kann man „blau“ schlagen. Das heißt: Unter hohen Druck geht der Kristall-Struktur verloren. Dabei bleibt der Stein noch intakt, färbt sich aber weiß. Speziell bei transparenten Gesteinen wie weißer Alabaster entstehen dann störende Flecken (bis etwa 1 cm tief).
Beim arbeiten mit Spritzeisen darum maximal bis 1 cm vom „Haut“ der Skulptur entfernt bleiben. Danach mit flache Meißel oder Hohleisen und zuletzt mit raspeln weiterarbeiten.

Auf dem Kopf kann man noch weiße Spitzeisen-Spuren erkennen.

 

 

Speziell für Selenit: wie kann ich Bruchgefahr beim Bildhauern minimieren?

  • Im Richtung der Nadeln arbeiten als ob man Holz bearbeitet.
  • Sehr scharfe Meißel benutzen.
  • Flach arbeiten: wenn der Meißel vertikal angesetzt wird kann der Stein nur brechen. Sehr flach angesetzt beißt der Meißel nicht. Suche darum immer den richtigen Winkel.
  • Immer soviel wie möglich Stein hinter der Meißel bringen (sorge dafür dass was stehen bleiben muss unterstützt wird von so viel wie möglich Stein).

Was wenn der Stein doch platzt?

Alle Alabastersorten lassen sich hervorragend mit Sekundenkleber kleben. Sie können dann sofort wieder weiterarbeiten. Es gibt spezielle Sekundenkleber mit Aktivator, so dass auch überflüssige Kleber direkt aushärtet.
Kleben muss man aber sofort. Wenn man noch eine Weile weiterarbeitet an die Skulptur brechen zusätzlich kleine Teile aus dem Bruch ab und kann der Sekundenkleber die Spalt nicht mehr ausfüllen.

Nicht in der Nähe?
Sie können Steine und Werkzeuge auch bequem online bestellen und nach Hause liefern lassen. Bestellen Sie in unserem Webshop, einfach und sicher.