Bildhauerbahnhof

Bahnhof Sperenberg - BildhauzentrumAuf ein Grundstück von etwa 7000 Quadratmeter liegt der Ehemalige Bahnhof Sperenberg.

Wir, Ine und Wouter Spruit haben in 2011 den ehemaligen Bahnhof Sperenberg gekauft, und dort den Bildhauer-Bahnhof gegründet, wo wir selber bildhauern, Bildhauerkurse veranstalten, ein Laden mit Bildhauerbedarf haben und Übernachtungsmöglichkeiten für Kursteilnehmer anbieten.

Kurse

Im Bahnhof bieten wir regelmäßig Kursen und Workshops in der Bildhauerei an. Dabei ist es Ines Freude die Kursteilnehmer mit essen und Trinken zu verwöhnen, Wouter ist meist der Lehrer. Aber: bei größere Gruppen oder besondere Kurse helfen wir gemeinsam die Resultate der Teilnehmer so kreativ wie möglich zu gestalten.

Laden

Im Hauptgebäude unseres Bahnhofs gibt es ein Laden mit alle Bildhauerbedarf. Von Werkzeuge und Materialien bis alles zum Aufstellen Ihrer Skulptur.

laden-lager

Steine können Sie sich am besten selber in unserem Steinlager aussuchen.

Aber alle Bildhauerbedarf, auch Stein verkaufen wir auch über Internet. Sie können dabei Steine auch virtuell aussuchen: wir schicken dann Bilder von ausgewählte Steine bevor Sie bestellen. Alle Gesteine können Sie bestellen ab 1 Kilo.
Zum Webshop

Wir sind beide bildende Künstler.

Ine macht oft Tiere, Wouter meist Frauenfiguren. Manche Skulpture entstehen auch in enge Zusammenarbeit.

Materialen dabei sind für Ine Pappmaché, Ton, Bronze, Steinguss, Kunststoff und Stein, für Wouter Holz, Bronze, Steinguss, Kunststoff und Stein.

Wir bildhauern regelmäßig und probieren dabei auch alle Werkzeuge und Gesteine aus unserem Laden aus. Dadurch können wir unsere Kunden im Laden und unsere Kursteilnemer optimal beraten.

Während den Kursen ist es Ines Freude die Kursteilnehmer mit essen und Trinken zu verwöhnen, Wouter ist meist der Lehrer. Aber: bei größere Gruppen oder besondere Kurse helfen wir gemeinsam die Resultate der Teilnehmer so kreativ wie möglich zu gestalten.

Ein Übersicht von unsere Künstlerische Arbeiten finden Sie auf unsere Persönliche Websites:

Arbeiten von Ine

Arbeiten von Wouter

Bahnhof

  • Der Bahnhof ist von 1892 bis1907 erbaut worden an der damals “Konigliche Militär Eisenbahn” (Berlin-Jüterbog), ursprunglich nur für Militärbetrieb. Im Bahnhof Sperenberg waren damals die Eisenbahnpioniere gelagert. (bild)
  • Später wurde die Strecke auch für Zivil-Verkehr freigegeben.
  • In 1994 wurde der Eisenbahnhbetrieb eigestellt.
  • Seit 2003 Wir die Abschnitt Zossen-Jänickendorf als Draisine-Strecke benutzt.
  • 2011 Wurde hier der Bildhauer-Bahnhof gegründet.

In und um den Bahnhof haben wir eine ständig ändernde Kunstausstellung mit Werke von befreundete Künstler, Kursteilnehmer und unsere eigene Arbeiten errichtet.

Was gibt es in der Umgebung von Sperenberg?

Der Sperenberger Gipsbruch

Im Dorf Sperenberg gibt es einkaufsmöglichkeiten (Supermarkt, Bäcker), verschiedene Gaststätten, ein Arzt, Apotheke,evangelische Kirche

In die direkte Umgebung gibt es viel Natur, zum Wandern oder Radfahren:

  • Die Sperenberger Gipsbrüche sind für Bildauer ein “must”, wegen der Sprenberger Gipsstein (teilweise Alabaster). Die Gipsbrüche sind heutzutage ein geschütztes Naturgebiet.
  • Der Gipswanderweg
  • Tongruben und alte Ringöfen
  • Strandbad Sperenberg

In etwas weiterer Entfernung:

  • “Fläming” Skate Rundweg für Skater und Fahrräder
  • Draisinefahrten über den ehemaligen Königlichen Preussischen Militär Eisenbahn (Abfahrt entweder in Zossen oder Mellensee). Wenn Sie mit der Draisine unterwegs sind, halten Sie auch mal in Sperenberg an, da gibt es viel zu tun.
  • Baruther Glashütte, ein Museumsdorf mit viel Kunsthandwerk.
  • Wildpark Johannismühle
  • Tropical Island
  • und selbstverständlich: Berlin.